Logopädie in Zeiten des Corona- Virus

______________________________________

 

Eine logopädische Therapie ist eine medizinisch indizierte, notwendige Behandlung. Sie ist keine Freizeitaktivität, sondern je nach Störungsbild für eine gesunde Entwicklung oder auch für die Heilung von Erkrankungen erforderlich. Unsere Praxen ermöglichen daher weiterhin die Behandlung von Patienten.

Unter strengsten hygienischen Richtlinien bleibt die Praxis für Sie geöffnet. Alle Therapieräume verfügen über eine Spuckschutzwand auf den Tischen, sowie einen Luftreiniger mit HEPA 13- Filter.

Bitte helfen Sie uns bei der Umsetzung der geltenden Regeln für den Praxisablauf!

 

Patienten mit Symptomen bleiben bitte zu Hause und melden sich nur telefonisch!

 

1. Kommen Sie alleine oder mit nur einer Begleitperson.

2. Beschränken Sie den Aufenthalt im Flur vor der Praxis auf das Nötigste und tragen Sie eine Maske (Kinder ab 6 Jahren). Der Warteraum in der Praxis bleibt vorerst gesperrt.

3. Achten Sie bei sich und bei Kindern auf die Nies- und Hustetikette (in die Armbeuge).

4. Waschen Sie sich vor und nach der Therapie die Hände.

5. Halten Sie mindestens 1,5m Abstand und nehmen Rücksicht auf ältere Patienten.

 

Bitte beachten Sie, dass weiterhin die Absagepflicht innerhalb der 24 Stunden vor Therapiebeginn beseht!

 

 

Auch die Videobehandlung ist noch bis zum 31.03.2021 von den Krankenkassen bewilligt und kann bei Bedarf eingesetzt werden, sollte dies im individuellen Therapiefall sinnvoll sein. 

In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, eine Verlängerung der Videotherapie bei der Krankenkasse zu beantragen. Sprechen Sie uns gerne an!

 

Ihr Praxisteam